Archivierter Artikel vom 26.05.2020, 08:30 Uhr
Oberwesel/St. Goar

Nach Schiffsunfall bei Oberwesel: Tankmotorschiff trieb in der Nacht rheinabwärts

Am Montag kam es gegen 23 Uhr auf dem Rhein zwischen St. Goar und Oberwesel zu einem Schiffsunfall, nach dem die Rheinschifffahrt bis circa 1.30 Uhr gesperrt wurde.

Der Rhein bei St. Goar
Der Rhein bei St. Goar
Foto: Wasserschutzpolizei

Ein 110 Meter langes Tankmotorschiff hatte eine Tonne im Fluß abgefahren, danach fiel die Maschine aus. In der Folge trieb das Schiff zu Tal und kam erst oberhalb des Geisenrückens mit Hilfe beider Buganker zum Stillstand.

Gegen 1 Uhr konnte der Havarist durch ein weiteres Tankmotorschiff längsseits aufgenommen und nach Bingen geschleppt werden. Wie die Wasserschutzpolizei St. Goar mitteilt, wurde dem Schiffsführer ein Weiterfahrverbot erteilt.

In der Zeit von 23 Uhr bis 1.30 Uhr war die Schifffahrt zwischen St.Goar und Oberwesel voll gesperrt.