Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 17:18 Uhr
Simmern

Nach der Zerstörung durch Baumaschine: Genetisches Erbe des Simmerner Wildapfels ist gesichert

Der bei Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet „An der Domäne“ von einer Baumaschine schwer beschädigte uralte Wildapfelbaum kann gerettet werden. Dies ist die Ansicht von Experten, die ihn begutachteten. Von einem Baumchirurgen wurde der Stamm nun freigeschnitten, damit sich eine neue Krone bilden kann. Außerdem wurden Früchte und Astwerk zur Sicherung der Ressource sichergestellt. Damit soll auch versucht werden, daraus neue Bäume nachzuziehen und diese für kommende Generationen zu erhalten.

Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net