Archivierter Artikel vom 29.04.2020, 18:21 Uhr
Simmern

„Mosch“ und Wolf vor dem Simmerner Schloss – Musizieren mit Abstand

In der Corona-Krise haben die beiden Profimusiker Ralph „Mosch“ Himmler aus Argenthal und Wolf Dobberthin aus Budenbach schmerzvoll erfahren müssen, was ein „brotloser Künstler“ ist. Als Soloselbstständige durchs Raster sämtlicher Förderprogramme gefallen, liegen ihre Einahmen seit dem zweiten Märzwochenende bei Null. Man muss kein Hellseher sein, um nachvollziehen zu können, dass die beiden Künstler froh sind über jeden Auftritt, der ihnen nicht nur eine Aufbesserung ihrer klammen Kassen, sondern – und das ist fast genauso wichtig – nach wochenlanger Zwangspause endlich einmal wieder Kontakt zu einem Publikum beschert.

Ralph „Mosch“ Himmler (links) und Wolf Dobberthin.
Ralph „Mosch“ Himmler (links) und Wolf Dobberthin.
Foto: Werner Dupuis

Da dies aufgrund der bekannten Beschränkungen derzeit noch nicht möglich ist, werden die beiden Ausnahmemusiker am Donnerstag, 30. April, ab 10.30 Uhr an der Tourist-Info vor dem Simmerner Schloss als Duo musizieren – unter Einhaltung der Abstandsregelung. Engagiert hat sie der Simmerner Kulturverein CulturiSIMo.