Mörsdorf

Mörsdorf will die Hängebrücke öffnen – Rhein-Hunsrück ist dafür, Cochem-Zell dagegen

Nach und nach wird das Leben mit und in der Corona-Krise etwas „lockerer“, zumindest was die Öffnungen von Einrichtungen angeht. Seit Mittwoch dürfen Restaurants wieder besucht werden, das Treffen mit Personen aus anderen Familienständen ist in gewissem Maße wieder möglich, ab kommenden Montag öffnen Hotels wieder ihre Türen für Gäste. In diesem Zuge will auch die Gemeinde Mörsdorf wieder öffnen – und zwar die Geierlay-Hängeseilbrücke. Doch das ist leichter gedacht als gemacht.

Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net