Plus
Mittelrhein

Möglicher Verstoß gegen Kartellrecht lastet auf Waldbesitzern: Müssen Oberwesel und St. Goar zahlen?

Eine Kartellklage über 121 Millionen Euro könnte in Rheinland-Pfalz rund 1100 private und kommunale Waldbesitzer betreffen, unter ihnen auch die Städte Oberwesel und St. Goar. Bei der Klage geht es um die gebündelte Vermarktung von Rundhölzern, die über Jahrzehnte bis zum Jahresbeginn 2019 in Rheinland-Pfalz gängige Praxis war.

Von Denise Bergfeld
Lesezeit: 4 Minuten
Das Land hatte das Holz aus den Beständen von Kommunen und anderen Waldbesitzern gemeinsam mit eigenem Holz zentral vermarktet. Nun steht der Vorwurf im Raum, dies sei ein Verkaufskartell gewesen und es handele sich dabei sogar um einen besonders schwerwiegenden Verstoß gegen das Kartellrecht. Land und Waldbesitzern wird vorgeworfen, durch ...