Archivierter Artikel vom 17.04.2017, 14:17 Uhr
Emmelshausen

Mit mehr als 200 über die Autobahn

Am Ostersamstag wurde auf der A 61 bei Laudert durch die Verkehrsdirektion eine Radarmessung vorgenommen. In etwas mehr als drei Stunden wurden insgesamt 336 Verstöße festgestellt. Besonders erschreckend war hierbei, dass viermal eine Geschwindigkeit von mehr als 200 km/h bei erlaubten 130 km/h festgestellt wurde, obwohl es während der Kontrollzeit regnete.

Foto: Polizei

Besonders erschreckend war hierbei, dass viermal eine Geschwindigkeit von mehr als 200 km/h bei erlaubten 130 km/h festgestellt wurde, obwohl es während der Kontrollzeit regnete.

600 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot erwarten unter anderem einen Autofahrer, der es an diesem Tag besonders eilig hatte. Er wurde mit 215 Stundenkilometern geblitzt. An Karfreitag und Ostersonntag wurde durch die Polizeiautobahnstation Emmelshausen verstärkt das Fahrverbot für Lastwagen überwacht. Dabei wurde an Karfreitag vier Fahrern die Weiterfahrt untersagt. Sie und die verantwortlichen Firmen müssen mit einem Bußgeld rechnen. Bei Geschwindigkeitsmessungen mit einem zivilen Fahrzeug wurden am Ostersonntag erneut sechs deutliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, ein Fahrverbot von einem Monat wurde verhängt.