Hunsrück

Minister Wissing besucht Baustelle: Brückenschlag an der A 61 kommt gut voran

Hunsrück. Mit hohem Tempo schreitet der Brückenbau an der A 61 voran. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing besuchte am Donnerstag die neben dem Hochmoselüber-gang größte Baustelle im Land. Der sechsstreifige Ausbau der A 61 zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Stromberg liegt sowohl finanziell als auch zeitlich gut im Plan. Läuft alles wie vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) konzipiert, soll die neue Trasse der Autobahn im Jahr 2023 für den Verkehr freigegeben werden.

Volker Boch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net