Archivierter Artikel vom 21.10.2020, 17:44 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Metzger trotzen Skandalen in Fleischfabriken – Verbraucher haben's in der Hand

Das Ansehen der deutschen Fleischwirtschaft, dem „Schlachter der Welt“, ist auf dem Nullpunkt. Die skandalösen Zustände beim Branchenführer Tönnies oder zuvor bei Wilke in Hessen haben sich nur als Spitze des Eisberges entpuppt. Massenhaft Corona-Fälle, ausländische Leiharbeiter mit zum Teil gefälschten Papieren, Mindestlöhne, die umgangen und Mitarbeiter, die menschenunwürdig untergebracht werden, bringen die Fleischindustrie nicht nur beim Verbraucher in Misskredit.

Von Markus Lorenz Lesezeit: 7 Minuten