Archivierter Artikel vom 02.06.2020, 17:22 Uhr
Mastershausen

Mastershausen plant Großprojekt – Größtes kommunales Nahwärmenetz im Land

Das größte kommunale Nahwärmenetz in Rheinland-Pfalz soll in Mastershausen entstehen. 300 Vorverträge sind bereits unterzeichnet, damit beteiligen sich 80 Prozent aller Haushalte des Dorfes daran. Die europaweite Ausschreibung der Bauleitung ist erfolgt. Wenn alles nach Plan verläuft, sollen die ersten Häuser Mitte 2022 mit wohliger Wärme von einer zentralen Heizanlage aus versorgt werden. Und wenn die Gräben in den Dorfstraßen mal gezogen sind, wird parallel zu den Wärmeleitungen noch Glasfaserkabel fürs schnelle Internet verlegt. Die Kosten für den Verbund sind mit 7,6 Millionen Euro veranschlagt. Die Finanzierung erfolgt zu einer Hälfte aus Mitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Rest aus Fördermitteln vom Bund und Land.

Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net