Archivierter Artikel vom 20.06.2017, 11:45 Uhr
Plus
Boppard

Lebensgefährliche Messerattacke auf junge Afghanin: Entsetzen in Boppard

Die Afghanin, die am vergangenen Freitag durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde, war gemeinsam mit ihren beiden Brüdern sowie Nichten und Neffen im Janusz-Korczak-Haus in Boppard untergebracht. Wir haben mit Boppards Bürgermeister und der Flüchtlingsheim-Betreuerin von der AWO gesprochen.

Lesezeit: 3 Minuten