Plus
Flughafen Hahn

Land will Flughafen Hahn die Landebahn abkaufen

Einige Straßen auf der Landseite des Hahns werden an den LBM verkauft. Jetzt prüft die Landesregierung, ob auch die sogenannte luftseitige Infrastruktur an den LBM übergehen könnte. Die Flughafengesellschaft würde die Start- und Landebahn verkaufen und müsste dann für die Nutzung eine Pacht zahlen.
Einige Straßen auf der Landseite des Hahns werden an den LBM verkauft. Jetzt prüft die Landesregierung, ob auch die sogenannte luftseitige Infrastruktur an den LBM übergehen könnte. Die Flughafengesellschaft würde die Start- und Landebahn verkaufen und müsste dann für die Nutzung eine Pacht zahlen. Foto: Werner Dupuis

Um das Millionendefizit des Flughafens Frankfurt-Hahn in den Griff zu bekommen, soll nun auch die sogenannte „luftseitige“ Infrastruktur vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) übernommen werden. Der Plan: Die Flughafengesellschaft verkauft an die landeseigene Gesellschaft und pachtet dann die Infrastruktur. Das plant offenbar das Land.

Lesezeit: 3 Minuten
Flughafen Hahn - Um das Millionendefizit des Flughafens Frankfurt-Hahn in den Griff zu bekommen, soll nun auch die sogenannte „luftseitige“ Infrastruktur vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) übernommen werden. Der Plan: Die Flughafengesellschaft verkauft an die landeseigene Gesellschaft und pachtet dann die Infrastruktur. Das plant offenbar die Landesregierung. Der Hahn braucht Auftrieb, das ...