Archivierter Artikel vom 23.06.2021, 16:26 Uhr
Plus
Mainz/Simmern

Land lehnt Antrag für Geburtsstation der Hunsrück-Klinik ab: Gesetz verbietet Zahlungen für lukratives Gesamt-Unternehmen

Das Land stimmt nicht auf den vom Kreistag Rhein-Hunsrück und der Stiftung Kreuznacher Diakonie eingeschlagenen Kurs zur Kofinanzierung der Geburtshilfestation der Hunsrück-Klinik mit ein. Das Gesundheitsministerium in Mainz lehnt den entsprechenden Antrag der Kreuznacher Diakonie auf einen Ausgleich von Defiziten der Fachabteilung ab und begründet dies mit den Regelungen des Krankenhausentgeltgesetzes (KHEntgG).

Von Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten