Neuerkirch

Lachen trotz Leiche: Schauspieler wagen sich an ein neues Genre

Am Wochenende präsentierte die Theatergruppe des Fördervereins TuS Neuerkirch-Külz unter der Regie von Anita Weiß die Kriminalkomödie „Aus Versehen Mord“ und wagte sich damit an ein neues Genre. Die Laiendarsteller des TuS halten jedes Jahr eine Überraschung für ihr Publikum bereit, und etwas verrückt sind die Stücke sowieso immer. Im vergangenen Jahr etwa ging es um Neurosen, davor war es spirituell, 2016 stand mit „Rotkäppchen“ eine Groteske auf dem Programm, und 2014 gab es „Saure Zeiten“ auf einem Traumschiff. In diesem Jahr war es ein Krimi, und doch gab es wieder viel Grund zum Lachen.

Gisela Wagner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net