Archivierter Artikel vom 19.02.2017, 09:08 Uhr
Rheinböllen

Kurzer Fahrspass: Neu gekaufter Wagen brennt völlig aus

Nur kurze Freude an seinem am Vortag in den Niederlanden gekauften Daimler-Benz Vito hatte ein 47-jähriger Mann aus Serbien. Der Fahrzeugführer bemerkte am Samstag in der Abfahrt von der A 61 auf die B 50 im Bereich Rheinböllen ein Motorenproblem und stellte sein Fahrzeug sofort auf dem Standstreifen ab – zu seinem Glück.

Plötzlich stieg Qualm aus dem Motorraum, wenig später brannte der neugekaufte Vito völlig aus.
Plötzlich stieg Qualm aus dem Motorraum, wenig später brannte der neugekaufte Vito völlig aus.
Foto: Polizei

Der Fahrer schilderte, dass sofort Qualm aus dem Motorraum aufstieg und das Fahrzeug wenige Augenblicke später in Vollbrand stand. Ihm gelang es noch rechtzeitig, den Anhänger, der mit einem weiteren Fahrzeug beladen war, abzukoppeln und so vor einem Übergriff der Flammen zu retten.

Der Vito brannte völlig aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Es wird ein technischer Defekt angenommen.

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die B 50 zeitweise nur einspurig befahrbar. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Neben der Polizei waren die Feuerwehren aus Rheinböllen, Simmern und umliegenden Ortschaften im Einsatz.