Archivierter Artikel vom 27.07.2021, 11:06 Uhr
Boppard

Kultur im Römerkastell: Musik, Theater, Wein beim Römersommer Boppard

Im Römerkastell Boppard findet von Freitag, 13., bis Sonntag, 22. August, der Römersommer statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe, die nun zum zweiten Mal stattfindet, soll das Römerkastell als Veranstaltungsort etabliert werden. Organisiert wird diese neue kulturelle Reihe von der Stadthalle Boppard in Zusammenarbeit mit der Kleinkunstbühne Mittelrhein.

Von www.boppard-stadthalle.de
Paddy Schmidt, Frontmann der Band Paddy goes to Hollyhead, ist sicher einer der prominentesten Künstler des Römersommers.  Foto: Veranstalter
Paddy Schmidt, Frontmann der Band Paddy goes to Hollyhead, ist sicher einer der prominentesten Künstler des Römersommers.
Foto: Veranstalter

Die außergewöhnliche Location bietet sich geradezu für kleine, feine Kulturveranstaltungen an. „Mit einem breiten Querschnitt von Jazz, Theater, Weinprobe, Kinderliedern, Mundart, Irish Folk, leckerem Essen und einer Lesung bietet das diesjährige Programm für jeden etwas“, verspricht Rolf Mayer von der Stadthalle Boppard. Die Regelungen der dann geltenden Corona-Schutzverordnungen werden selbstverständlich beachtet und umgesetzt.

Zum Auftakt am Freitag, 13. August, spielt „Schräglage“, eine Jazzband aus dem Westerwald, Jazz zwischen Dixieland und Swing. Das achtköpfige Ensemble lässt mit Spielfreude und Liebe zum Jazz jeden Auftritt zum Ereignis werden, heißt es im Pressetext. Eine zweifache Premiere bietet der nächste Tag: Die freie Theatergruppe „Die Findlinge“ präsentiert ihre szenische Lesung „Mein alter Freund, der Wein“, und das Weingut Michael Schneider kredenzt sieben Weine aus dem Bopparder Hamm.

Ein Konzert zum Mitmachen und Mitlachen mit neuer Musik für große und kleine Leute veranstaltet Alex Schmeisser am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Die Band „Anna and Me“ präsentiert ihr Programm „Behind the song, between the lines“ um 20 Uhr. „Anna and Me“, das sind Anke Schröter und Alex Schmeisser – eine kraftvolle Soulstimme gepaart mit feinster Akustikgitarre. Das Repertoire reicht von Songs aus den 60er-Jahren bis zu aktuellen Charthits, von soften, leisen Tönen bis zu rockigen Soul- und Poptiteln.

Mundartmusik mit „Manni’s Kleine Welt“ erklingt derweil am Freitag, 20. August. Mit seiner Band präsentiert Manfred Kupp Lieder von hart bis herzlich, von politisch bis poetisch, von exotisch bis erotisch, abwechslungsreich arrangiert und hervorragend live dargeboten.

Ein Virtuose an der Blues-Harp

Paddy Schmidt, Frontmann der Band „Paddy goes to Hollyhead“, der bekanntesten Irish-Folk-Band Deutschlands, ist nicht nur ein charismatischer Sänger, sondern er gilt auch als einer der besten Mundharmonikaspieler weltweit. Er gastiert am Samstag, 21. August, zum ersten Mal in Boppard. Sein Soloinstrument ist die Mundharmonika, die in Folkkreisen Blues Harp genannt wird. Paddy hat gleich einen ganzen Koffer voll davon, fast bei jedem Song greift er eine andere. Kulinarisch werden die Gäste an diesem Abend vom Hotel Sonnenhof verwöhnt. Im Eintrittspreis ist eine Portion der kulinarischen irischen Spezialität Sheperd’s Pie enthalten. Dazu gibt es Guinness und irischen Whiskey.

Der Sonntagmorgen beginnt um 11 Uhr mit einem „Römerbrunch“ vom Hotel Sonnenhof. Dazu gibt es Musik von „Quattro forte – the Sound of Sax“: Das kleine, aber feine Ensemble spielt sich quer durch alle musikalischen Genres und macht vor keiner Aufgabe halt. Klassik steht neben Jazz und Swing, Originalkompositionen neben eigenen Arrangements. Das Buffet wird aus hygienischen Gründen im Hotel Sonnenhof aufgebaut; gegessen wird im Römerkastell.

Zum Abschluss ein Krimi

„Erst beschatten, dann bestatten“ heißt es zum Abschluss des Römersommers am Sonntag um 19 Uhr. Die Koblenzerin Anja Balschun ist eine literarische Serientäterin, die bisher zehn Kriminalromane und viele Kurzgeschichten „verbrochen“ hat. In drei der Romane spielen der Beerdigungsunternehmer Hannes und sein Assistent Max die Hauptrolle. Der Römersommer wird unterstützt von Westenergie, der Kreissparkasse Rhein Hunsrück und der Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz sowie dem Hotel Sonnenhof, der Eisdiele Fabio de Lorenzi und dem Weingut Michael Schneider, alle aus Boppard.

Eintrittskarten gibt es ab 17,25 Euro im Vorverkauf bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional, beispielsweise bei der Tourist-Information Boppard, Marktplatz, beim Reisebüro Dirk Noll, Oberstraße, Boppard, sowie unter der Telefonnummer 0651/979 07 77, im Internet auf der Homepage der Stadthalle unter www.boppard-stadthalle.de und unter www.ticket-regional.de. Das gesamte Programm mit allen Daten und Informationen finden interessierte Bürger ebenfalls im Internet unter www.boppard-stadthalle.de unter dem Reiter „Veranstaltungen – Römersommer 2021“.