Archivierter Artikel vom 04.03.2012, 16:38 Uhr
Simmern

Küche in Simmern fängt Feuer

Die Feuerwehr ist am Sonntagnachmittag zu einem Wohnhausbrand an der Rottmannstraße in Simmern gerufen worden.

Die Feuerwehr ist am Sonntagnachmittag zu einem Wohnhausbrand an der Rottmannstraße in Simmern gerufen worden.

Maximilian Eckhardt

Wie sich beim zeitnahen Eintreffen der zahlreichen Einsatzkräfte herausstellte, hatten die Bewohner das Feuer inzwischen selbst gelöscht.

Maximilian Eckhardt

In der Küche, wo der Brand aus bisher ungeklärten Gründen gegen 15.30 Uhr in Herdnähe ausgebrochen war, entstand ein Schaden von schätzungsweise rund 7000 Euro.

Maximilian Eckhardt

Die Bewohner, zwei Erwachsene, blieben glücklicherweise unverletzt. Allerdings wurde ein Kleidkind vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, wie der stellvertretende Wehrführer Andreas Roth im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet.

Maximilian Eckhardt

Nach dem die Feuerwehr die Küche inspiziert hatte, belüftete sie die Räumlichkeiten. Neben der Feuerwehr waren auch das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei im Einsatz.

Maximilian Eckhardt

Maximilian Eckhardt

Simmern – Die Feuerwehr ist am Sonntagnachmittag zu einem Wohnhausbrand an der Rottmannstraße in Simmern gerufen worden.

Wie sich beim zeitnahen Eintreffen der zahlreichen Einsatzkräfte herausstellte, hatten die Bewohner das Feuer inzwischen selbst gelöscht. In der Küche, wo der Brand aus bisher ungeklärten Gründen gegen 15.30 Uhr in Herdnähe ausgebrochen war, entstand ein Schaden von schätzungsweise rund 7000 Euro.

Die Bewohner, zwei Erwachsene, blieben glücklicherweise unverletzt. Allerdings wurde ein Kleidkind vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, wie der stellvertretende Wehrführer Andreas Roth im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet. Nach dem die Feuerwehr die Küche inspiziert hatte, belüftete sie die Räumlichkeiten. Neben der Feuerwehr waren auch das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei im Einsatz.