Archivierter Artikel vom 06.09.2020, 15:12 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Kreisausschuss diskutiert: Welche Weichen gibt es noch für die Hunsrückquerbahn?

Wie realistisch ist eine Zukunft für die Hunsrückquerbahn? Mit dieser übergeordneten Frage befasste sich der Kreisausschuss intensiv. Über den Güterverkehr hinaus, den das Unternehmen WRS Widmer Rail Services AG zeitnah auf die Trasse bringen will, beschäftigte die Parlamentarier die Frage, was sonst noch aufs Gleis kommen kann – oder eben nicht. Seit Jahren dümpelt schließlich das Planfeststellungsverfahren zur Reaktivierung der Strecke vor sich hin. Wie vor allem die CDU-Fraktion deutlich machte, wäre es an der Zeit, auf Kreisebene ein Signal nach Mainz zu senden, damit endlich Fakten geschaffen werden.

Von Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema