Archivierter Artikel vom 03.08.2016, 12:43 Uhr
Flughafen Hahn

Kopie von Handschellen griffbereit: Polizei greift am Hahn zu

Weil sein Ausweis abgelaufen war, wollte ein 52-jähriger Fluggast am Samstag bei der Bundespolizei am Flughafen Hahn ein vorläufiges Ausweispapier beantragen. Daraufhin gaben die Beamten seine Personalien in das Fahndungssystem ein und das Verhängnis nahm seinen Lauf.

Die Beamten stellten fest, dass gegen den Deutschen ein Haftbefehl vorlag – wegen Untreue war er zu 18 Monaten Haft verurteilt worden.

Wenig später klickten erneut die Handschellen. Die Bundespolizei verhaftete einen 24-Jährigen, der wegen Computerbetrugs in Untersuchungshaft hätte sein sollen, bei einer Ausreisekontrolle.

Am Sonntag dann wurde ein 40-Jähriger festgenommen, gegen den Haftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vorlag.