Plus
Simmern

Konzept für Jugendherberge Sargenroth im Rat vorgestellt: Kastellauner Investor plant und braucht Zuschüsse

Von Thomas Torkler
Ortsbürgermeister Gerd Martin (2. von rechts) informierte die SPD-Vertreter Marc Ruland (von links), Michael Maurer und Benjamin Zilles über den geplanten Verkauf der Jugendherber Sargenroth.  Foto: SPD Rhein-Hunsrück
i
Ortsbürgermeister Gerd Martin (2. von rechts) informierte die SPD-Vertreter Marc Ruland (von links), Michael Maurer und Benjamin Zilles über den geplanten Verkauf der Jugendherber Sargenroth. Foto: SPD Rhein-Hunsrück
Lesezeit: 4 Minuten

Sein Konzept für den Betrieb und die dafür erforderliche umfangreiche Sanierung der Jugendherberge Sargenroth stellte Heinz-Werner Weber, Geschäftsführer des Kastellauner Unternehmens Domoskop, am Montagabend in der Sitzung des Verbandsgemeinderats Simmern-Rheinböllen vor. Zur Domoskop GmbH gehört das Haus FUNtasie in Kastellaun, ein Jugendgästehaus, das für Klassenfahrten, Feiern, Teamtraining, Seminare und viele Dinge mehr genutzt wird.

Und in diese Richtung soll es auch mit der Jugendherberge Sargenroth gehen, nur in größerem Rahmen. Als Heinz-Werner Weber von der Schließung der Jugendherberge Sargenroth im März 2020 erfuhr, begannen seine Pläne für ein dort einzurichtendes inklusives Gästehaus zu reifen. Wegen der Pandemie hatte das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) die Einrichtung in ...