Archivierter Artikel vom 10.10.2011, 11:48 Uhr
Plus

Kommunalreform bringt Neuregelung der Gerichtsbezirke mit sich

Rhein-Hunsrück – In absehbarer Zeit läuten in Rheinland-Pfalz vielerorts die Hochzeitglocken – auch im Rhein-Hunsrück-Kreis: Im Zuge der Kommunalreform haben Dörfer, Städte und Verbandsgemeinden (VG) noch bis 2012 Zeit, auf freiwilliger Basis zu fusionieren und dafür finanziell belohnt zu werden. Spätestens 2014 wird jedoch die Landesregierung endgültig über die Neustrukturierung entscheiden – wie bei einer Zwangshochzeit. Der Weg für die Kommunal- und Verwaltungsreform wird geebnet. Ziel ist es, die Effizienz der Verwaltungsstrukturen zu verbessern und obendrein Geld einzusparen.

Lesezeit: 3 Minuten