Archivierter Artikel vom 03.03.2019, 17:57 Uhr
Oberwesel

Kollision bei Oberwesel: Mit Natronlauge beladenes Schiff schwer beschädigt

Kurz unterhalb von Oberwesel ereignete sich am Sonntagmorgen um 6 Uhr ein Schiffsunfall, wie das Wasserstraßen- undSchifffahrtsamt Bingen mitteilt. Das mit 900 Tonnen Natronlauge beladene Tankschiff „Piz Ela“ kollidierte mit dem Schubverband „Statendam“.

Wasserschutzpolizei (Symbolbild)
Wasserschutzpolizei (Symbolbild)
Foto: Symbolbild: David Ditzer

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Schiffe stark am Bug beschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ladetanks der „Piz Ela“ blieben intakt, Natronlauge trat keine aus. Nach einer Sperrung des Rheins zur Räumung der Unfallstelle konnte der Schubverband die Fahrt rheinabwärts fortsetzen. Die „Piz Ela“ fuhr auf Weisung der Schifffahrtspolizei aus eigener Kraft weiter nach Oberwesel. Nach einer Inspektion der Schäden wurde die Ladung innerhalb des Schiffes teilweise umgepumpt, um den Tiefgang am Bug zu reduzieren. Der durch die Kollision entstandene Riss kam dadurch so weit über die Wasserlinie, dass das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt die Weiterfahrt unter besonderen Auflagen bis in den Schutzhafen Bingen anordnen konnte. Dort wird eine provisorische Reparatur erfolgen.