Archivierter Artikel vom 12.10.2011, 10:52 Uhr
Plus
Klosterkumbd

Klosterkumbder kämpfen in Mainz für neue Straße

Mit einem ganzen Bus voller Klosterkumbder Bürger waren sie nach Mainz gekommen. 57 Personen, Männer, Frauen, Kinder. Ortsbürgermeister Klaus Nick hatte sie zusammengetrommelt. Sie wollten als „starke Truppe“ auftreten. Schließlich ging es darum, Flagge zu zeigen für den zwingend notwendigen Ausbau der Ortsdurchfahrt im Zuge der L227.

Lesezeit: 2 Minuten