Archivierter Artikel vom 22.01.2022, 08:00 Uhr
Plus
Kirchberg

Kirchbergs Judaica sind im Museum zu sehen: Exponate in 80er-Jahren wieder aufgetaucht

Judaica ist der Sammelbegriff für jüdische, meist antiquarische Schriften und Manuskripte, seltene jüdische kunsthandwerkliche Gegenstände sowie rituelle und sakrale Objekte. Zu den vielen Exponaten, die Winfried Wagner im Stadtmuseum im Kirchberger Heimathaus in wechselnden Ausstellungen der Öffentlichkeit aus seinem Fundus bewahrt, gehören lange verschwunden geglaubte Gegenstände aus der jüdischen Gemeinde von Kirchberg, die Opfer des Holocausts wurde und unterging.

Von Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten