Archivierter Artikel vom 23.09.2020, 13:58 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Keine guten Standortfaktoren: DGB kritisiert Rentenniveau und niedrige Löhne im „Gelobten Land“

Der Rentenreport 2020 des DGB-Rheinland-Pfalz/Saarland zeigt, dass jeder sechste Rentner in Rheinland-Pfalz armutsgefährdet ist. Rheinland-Pfalz hat nach Mecklenburg-Vorpommern bundesweit die höchste Armutsgefährdungsquote (die Armutsgefährdungsschwelle für einen Einpersonenhaushalt liegt in Rheinland-Pfalz bei 1061 Euro). Dabei sind die regionalen sowie geschlechtsspezifischen Unterschiede sehr groß, stellen die beiden DGB-Kreisvorsitzenden im Rhein-Hunsrück-Kreis, Georg Hen-schel und Dietmar Mohr, fest.

Lesezeit: 3 Minuten