Archivierter Artikel vom 07.04.2020, 15:14 Uhr
Buchholz/Herschwiesen

K 119 zwischen Buchholz und Herschwiesen: Bauarbeiten schreiten zügig voran

Die Kreisstraße zwischen Buchholz und Herschwiesen ist seit dem 23. März voll gesperrt. Grund dafür sind notwendige Straßenbauarbeiten. Ein Teilstück der Kreisstraße 119 ist auf einer Länge von 2080 Meter in einem schlechten Zustand. Im sogenannten Hocheinbau wird der bituminöse Oberbau mit einer Asphalttrag- und Deckschicht um mindestens 14 Zentimeter verstärkt, um den heutigen Verkehrsbelastungen angepasst zu werden. Einmündende Wege sowie die Bankette (Seitenstreifen) werden an die neue Höhenlage der Fahrbahn angepasst.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net