Archivierter Artikel vom 18.06.2021, 19:43 Uhr
Rhein-Hunsrück

Inzidenzwert im Rhein-Hunsrück-Kreis steigt laut LUA leicht an auf 13,6 – 34 Menschen aktuell erkrankt

Fünf neue positive Coronatests haben dazu geführt, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Rhein-Hunsrück-Kreis leicht angestiegen ist.

Am Freitag, Stand 14.10 Uhr, lag der Wert laut Landesuntersuchungsamt (LUA) bei 13,6 (Donnerstag: 11,6). Das Robert Koch-Institut (RKI) vermeldete einen Wert von 11,6.

Laut LUA sind aktuell 34 Menschen im Kreis positiv auf Covid-19 getestet, seit März 2020 sind es 3742 Bürger. An oder mit Covid-19 gestorben sind 101 Menschen, als genesen gelten 3607 (+4).

Der Kreis gibt in den einzelnen Kommunen als positiv getestet an:

  • Stadt Boppard 0 (+/-0)
  • VG Hunsrück-Mittelrhein 5 (-2)
  • VG Kastellaun 0 (+/-0)
  • VG Kirchberg 18 (-1)
  • VG Simmern-Rheinböllen 3 (+/-0)

In Quarantäne befanden sich 64 Personen (+1)

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kreis-sim.de/coronazahlen