Archivierter Artikel vom 23.02.2021, 09:42 Uhr
Rhein-Hunsrück

Inzidenz verharrt auf 82,4 im Rhein-Hunsrück-Kreis: Viele Positiv-Getestete in Altenheimen

69 Personen in Seniorenheimen bzw. im Krankenhaus (Bewohner, Patienten und Personal) sind im Rhein-Hunsrück-Kreis momentan positiv auf Covid-19 getestet.

„Spitzenreiter“ sind das Altenheim Mühlbad in Boppard, wo zwölf Bewohner und eine Person des Personals infiziert sind, sowie das Altenheim St. Hildegard in Emmelshausen mit 26/10 positiven Befunden. In der Hunsrück-Klinik Simmern sind vier Patienten und neun Mitarbeiter positiv.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Kreis bei 82,4 wie am Sonntag. Am Montag, 14 Uhr, meldete das Gesundheitsamt 2474 Personen, die seit März 2020 positiv auf Covid-19 getestet wurden (+2). Als aktuell infiziert gelten 215 Bürger (-7), 2184 als genesen (+7). In Quarantäne sind 448 (+24) Personen, an oder mit Covid-19 gestorben sind 75 Menschen im Kreis (+2).

Einzelwerte:

  • Boppard 19 (-1),
  • VG Hunsrück-Mittelrhein 49 (-3),
  • VG Kastellaun 25 (-2),
  • VG Kirchberg 56 (+2) und
  • VG Simmern-Rheinböllen 66 (-3).

Aktualisierungen im Internet: www.ku-rz.de/coronarhk