Plus
Rhein-Hunsrück

Inzidenz liegt bei 104,7: Kein Ende der Einschränkungen im Rhein-Hunsrück-Kreis

Fünf Tage lang hatte die Sieben-Tage-Inzidenz im Rhein-Hunsrück-Kreis unter 100 gelegen. Damit sah es so aus, als könne die nächtliche Ausgangssperre ab Wochenmitte – nach sieben Tagen unter 100 – aufgehoben werden. Doch durch den Stand von 101,8, der am Sonntag vom Landesuntersuchungsamt vermeldet wurde, gilt die Allgemeinverfügung weiter.

Lesezeit: 1 Minute
Die Zahlen blieben auch zu Wochenbeginn über 100 – Landrat Marlon Bröhr hat in sei- nem Streit mit dem Land unterdessen das Verwaltungsgericht Koblenz eingeschaltet. Am Montag, Stand 14.15 Uhr, veränderte sich der Inzidenzwert im Kreis nach Angaben des Untersuchungsamtes auf 104,7. Damit beginnen nun neue „Rechenspiele“, wann es frühestens zu ...