Archivierter Artikel vom 28.05.2021, 20:19 Uhr
Rhein-Hunsrück

Inzidenz im Rhein-Hunsrück-Kreis steigt laut RKI: 26,2

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Rhein-Hunsrück-Kreis ist gestiegen. Am Freitag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Wert von 26,2 (Vortag 20,4). Stand 14.10 Uhr gibt das Landesuntersuchungsamt (LUA) eine Inzidenz von 32,0 an (Vortag 26,2).

8 Neuinfektionen registrierte das LUA.

3695 Kreisbürger wurden seit März 2020 positiv auf Covid-19 getestet. An oder mit Covid-19 gestorben sind 100 Kreisbürger. Als genesen gelten laut LUA aktuell 3470 Personen (+17).

Das Gesundheitsamt des Rhein-Hunsrück-Kreises aktualisiert freitags seine Zahlen nicht immer. Zur Orientierung hier noch einmal die Werte vom Donnerstag:

  • Stadt Boppard 5 (+2),
  • VG Hunsrück-Mittelrhein 7 (-3),
  • VG Kastellaun 13 (-1),
  • VG Kirchberg 38 (-5),
  • VG Simmern-Rheinböllen 23 (-6).

In Quarantäne befinden sich derzeit 155 Personen (-36).

Weitere Infos unter www.kreis-sim.de/coronazahlen