Archivierter Artikel vom 09.12.2018, 15:36 Uhr
Plus
Boppard

Investor plant ein neues Hotel mit 200 Betten

Mit einer Bauvoranfrage zu einem Hotelneubau auf dem ehemaligen Grundstück „Waldhaus Doevenspeck“ an der Hunsrückhöhenstraße hat sich der Bopparder Ausschuss für Planen und Bauen sich in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Das Grundstück mit seinem alten Baumbestand liegt seit vielen Jahren brach. Am 15. Dezember 2005 musste Gastronom Karl-Heinz Doevenspeck seinen Betrieb aus Altersgründen schließen. Vier Jahre später wurde das Waldhaus vom neuen Eigentümer abgerissen.

Lesezeit: 1 Minuten