Holzfeld

Holzfelder hat raffiniertes Baukastensystem für Nistkästen entwickelt – Lebensräume für Vögel nehmen ab

Seit mehr als 50 Jahren schon kümmert sich Werner Schorn um Vögel. Genauer gesagt, um Nistkästen. Denn schon als junger Mann säuberte er alljährlich die Kästen, die Förster in ihren Revieren aufgehängt hatten. Heute kümmert er sich um circa 3000 solcher Nisthilfen, schätzt er. Manche hängen nach wie vor in Forstrevieren, andere auch in Privatgärten. Und dank seiner Erfahrung, konnte er vor elf Jahren ein ganz eigenes System entwickeln, wie die Nistkästen optimal gebaut werden können. Seit er in Rente ist, nutzt er die Wintermonate, um in Produktion zu gehen.

Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net