Archivierter Artikel vom 17.08.2021, 17:31 Uhr
Kirchberg

Hochprofessionell und leistungsstark: Volkshochschule Hunsrück erhält erneut Gütesiegel

Über das LQW-Zertifikat – steht für „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“ – freuen sich Verbandsgemeindebürgermeister Harald Rosenbaum sowie das Team der VHS.

Bürgermeister Harald Rosenbaum (Vorsitzender der VHS Hunsrück, von links), Ute Friedrich (Leiterin) und das VHS-Team der Hauptgeschäftsstelle in Kirchberg haben das Zertifikat der erfolgreichen Qualitätstestierung von Gutachterin Olivia Douillet (rechts) in Empfang genommen.  Foto: Verbandsgemeinde Kirchberg
Bürgermeister Harald Rosenbaum (Vorsitzender der VHS Hunsrück, von links), Ute Friedrich (Leiterin) und das VHS-Team der Hauptgeschäftsstelle in Kirchberg haben das Zertifikat der erfolgreichen Qualitätstestierung von Gutachterin Olivia Douillet (rechts) in Empfang genommen.
Foto: Verbandsgemeinde Kirchberg

Zum vierten Mal in Folge erhält die Volkshochschule (VHS) Hunsrück das LQW-Zertifikat. Das teilt die Verbandsgemeinde (VG) Kirchberg in einem Pressetext mit. Die Abkürzung LQW steht für „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“, heißt es in der Mitteilung. Ziel dieses Qualitätsentwicklungsverfahrens sei es, die Abläufe und Verfahren so zu verbessern, dass für die Lernenden die bestmöglichen Bedingungen geschaffen werden.

Genau dies wurde vor Kurzem mit der Übergabe des Zertifikats dem Vorsitzenden der VHS, Bürgermeister Harald Rosenbaum, der Büroleiterin Sabine Bonn, der Volkshochschulleiterin Ute Friedrich und ihrem Team offiziell durch die con!flex Qualitätstestierung GmbH, der Testierungsstelle für Lerner- beziehungsweise Kundenorientierte Qualitätstestierung im Bildungs-, Beratungs- und Sozialbereich, bescheinigt. „Sie sind eine hochprofessionelle und leistungsstarke Bildungseinrichtung, die durch einen souveränen Umgang mit den Instrumenten des Qualitätsmanagements beeindruckt“, lobte Gutachterin Olivia Douille.

Die Prüfung des mehr als 100-seitigen Selbstreports in elf Qualitätsbereichen, ein mehrstündiger Onlinebesuch sowie der abschließende Entwicklungsworkshop ihren erfolgreichen Abschluss mit der Zertifikatsübergabe finden.

Oberhaupt der VG Kirchberg zeigt sich zufrieden

Bürgermeister Harald Rosenbaum war mit dem Ergebnis des Qualitätsmanagementprozesses „sehr zufrieden“. Ein besonders großes Interesse zeigte er an den Strategischen Entwicklungszielen der VHS Hunsrück, die für die nächsten vier Jahre die Richtung bestimmen werden. Diese Entwicklungsziele stehen unter dem Motto: „Die Volkshochschule gestaltet ihre Zukunft aktiv mit ,neuer' Stärke.“

Dabei steht im Vordergrund, dass der Prozess der Digitalisierung vorangetrieben wird, um in der Zukunft sowohl guten Präsenzunterricht als auch qualitativ hochwertigen Onlineunterricht und Hybridunterricht anbieten zu können. Das macht eine Bildungseinrichtung für alle Situationen stark und schafft auch ganz neue Bildungsmöglichkeiten.

Als Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Retestierung und als Zeichen der Zugehörigkeit zu einem Netzwerk der erfolgreich zertifizierten Volkshochschulen in ganz Deutschland überreichte Gutachterin Olivia Douillet dem VHS-Team einen aktuellen Kunstdruck mit Informationen zu eben diesem Netzwerk.