Archivierter Artikel vom 18.03.2020, 16:10 Uhr
Plus
Boppard

Hilfe für Corona-Betroffene: Alte Nachbarschaften helfen durch neue Krise

Sie sind ein Stück lebendiges Weltkulturerbe am Mittelrhein und in der Corona-Krise so aktuell und modern wie nie: Die Nachbarschaften in Boppard sind bereits im 19. Jahrhundert dokumentiert. Als ehemalige Brunnengemeinschaften kümmerten sie sich um die Versorgung der Bevölkerung der jeweiligen Bezirke. Hinzu kam die Hilfe in besonderen Notlagen, bis sie zuletzt für zahlreiche stadtverschönernde und gemeinschaftliche Dinge verantwortlich zeichneten.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 4378 weitere Artikel zum Thema