Oberwesel

Heilige Barbara ist in ein Muschelkleid gehüllt – Am 4. Dezember werden Zweige geschnitten

Einer der schönsten Bräuche, die sich um Heilige ranken, ist der um den Barbarazweig. Zweige von Obstbäumen, die am 4. Dezember, dem Namenstag der Heiligen Barbara, geschnitten werden, erblühen an den Weihnachtstagen und verheißen mitten im Winter einen Hauch von Frühling, sind Symbole der Hoffnung und Lebensfreude.

Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net