Archivierter Artikel vom 24.04.2019, 16:56 Uhr
Plus
Oberwesel

Hauptversammlung der Kreisgruppe zeigt: Die Afrikanische Schweinpest beschäftigt die Jäger

Mit mehr als 1000 Mitgliedern gehört die Kreisgruppe Rhein-Hunsrück im Landesjagdverband zu den großen heimischen Vereinigungen. Neben ihrer elementaren Aufgabe der Durchführung der Jagd in einer Kulturlandschaft wird Naturschutz ausgeübt und das Brauchtum gepflegt. Im Kulturhaus in Oberwesel fand die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung statt. Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Bernd Seifermann standen die Ausführungen des Kreisjagdmeisters Thomas Köhrer zur aktuellen Lage der afrikanischen Schweinepest im Vordergrund des Interesses der anwesenden Jägerschaft.

Von Werner Dupuis Lesezeit: 4 Minuten