Plus
Flughafen Hahn

Hahn: Kein vorläufiges Insolvenzverfahren bei der FFHG – Gläubiger zieht Antrag zurück

Es wird kein vorläufiges Insolvenzverfahren der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH (FFHG) geben. Wie das Amtsgericht Bad Kreuznach am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, ist der Antrag auf Eröffnung eines solchen Verfahrens zurückgezogen worden. „Die Akte ist geschlossen“, erklärte die Direktorin des Amtsgerichts Brigitte Hill gegenüber unserer Redaktion. Wie sie weiter erläuterte, wurde dieser Schritt am Montag eingeleitet. Offensichtlich hat der Gläubiger, der das Verfahren in der Vorwoche beantragt hatte, seinen Antrag zurückgezogen. Möglicherweise sind nun offene Rechnungen beglichen.

Lesezeit: 1 Minute
Durch diesen Schritt wird letztlich vorerst nicht bekannt, wer den Antrag überhaupt gestellt hatte. Gerichtsdirektorin Hill gab den Namen des Gläubigers am Dienstag aufgrund der Verfahrenseinstellung nicht bekannt. Auch Politik und FFHG hatten dazu Ende vergangener Woche keine Angaben machen können. Während die Politik auf Ebene von Verbandsgemeinde, Kreis und ...