Kirchberg

Große Suchaktion rund um Kirchberg: Polizeihubschrauber spürt Mann am Ostersonntag auf

Polizeihubschrauber
ARCHIV - Ein Polizeihubschrauber fliegt bei einem Sucheinsatz über eine Stadt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Intensiv hatten Polizei und Feuerwehr seit Samstagabend, 30. April, rund um Kirchberg nach einem 85-Jährigen gesucht. Am Sonntagvormittag meldet die Polizei, man habe den Mann gefunden.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Eine groß angelegte Suchaktion mit weit über 100 Kräften von Feuerwehr und Polizei lief seit dem Samstagabend, 19 Uhr, rund um Kirchberg, wie die Polizeiinspektion Simmern in einer Pressemitteilung berichtete. Vermisst wurde ein 85 Jahre alter Bewohner eines Seniorenheims in Kirchberg.

Unter anderem war seit dem Samstagabend ein Polizeihubschrauber im Einsatz, der nach Informationen unserer Zeitung gegen 21 Uhr auch für gut anderthalb Stunden über dem Stadtgebiet kreiste. Zudem suchten Spürhunde nach dem 85-Jährigen. Zu späterer Stunde setzte die Polizei unseren Informationen nach außerdem auf die Ortskenntnis von Menschen auch im weiteren Umkreis um Kirchberg, etwa von örtlichen Jägern.

Am Sonntagmittag meldet die Polizei dann, man habe den Mann gefunden. Polizisten in einem Polizeihubschrauber haben ihn gegen 11.30 Uhr nahe Kirchberg an einer Böschung zur B50 entdeckt und die Kollegen verständigt. Diese fanden den Mann ansprechbar vor. Er werde in ein Krankenhaus eingeliefert, heißt es in dem Bericht.

„Die Polizeiinspektion Simmern bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit“, schließt die Polizei ihre Pressemitteilung.