Archivierter Artikel vom 16.05.2018, 06:00 Uhr
Plus

Goldene Meisterin, oder: Warum es bei Melitta Ahlert nie Reibekuchen gab

Viel lieber als um die Kochtöpfe im Haushalt der Eltern hat Melitta Ahlert sich schon als junges Mädchen um Stoffe und Garne gekümmert. Auch wenn ihr Umfeld Anfang der 1950er-Jahre dafür so gar kein Verständnis aufbringen konnte. Heute blickt die 82-Jährige stolz auf ihren Goldenen Meisterbrief als Damenschneiderin, der ihr kürzlich von der Handwerkskammer Düsseldorf verliehen wurde.

Lesezeit: 4 Minuten