Archivierter Artikel vom 23.07.2021, 09:33 Uhr
Plus
Kirchberg

Glocken und Gebete für Flutopfer: Kirchen geben ein Zeichen des Zusammenhalts

Angesichts von Leid und Not, die die Flutkatastrophe über viele Menschen im nördlichen Rheinland-Pfalz, aber auch in Nordrhein-Westfalen gebracht hat, werden am heutigen Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr in vielen Kirchen im evangelischen Kirchenkreis Simmern-Trarbach und im katholischen Dekanat Simmern-Kastellaun die Glocken läuten. Und es werden Andachten gefeiert.

Von Dieter Junker Lesezeit: 2 Minuten