Archivierter Artikel vom 30.06.2017, 21:39 Uhr
Emmelshausen

Gegen Leitplanke geprallt: Unfall sorgt für Stau auf der A 61

Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit mit Folgen: Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr ist ein 63-Jähriger mit seinem Auto auf der A 61 kurz vor der Anschlussstelle Emmelshausen von der Fahrbahn abgekommen. Er war mit seinem Daihatsu aus Richtung Köln kommend in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Kurz vor Emmelshausen stieß das Auto rechts gegen die Seitenschutzplanke.

Unfall am Freitagabend: Kurz vor Emmelshausen prallte das Auto rechts gegen die Seitenschutzplanke.
Unfall am Freitagabend: Kurz vor Emmelshausen prallte das Auto rechts gegen die Seitenschutzplanke.
Foto: Autobahnpolizei Emmelshausen

Von dort prallte es ab, um dann gegen die Mittelschutzplanke zu schleudern, wo es schließlich zum Stehen kam. Bei dem Unfall wurden laut Polizei zwei von drei Fahrbahnen blockiert. Der leichtverletzte, alleinbeteiligte Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde durch das DRK vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Als Unfallursache nimmt die Polizei nach eigenen Angaben einen Sekundenschlaf des Fahrers an. Bedingt durch den Verkehrsunfall entstand zeitweise ein Stau von bis zu drei Kilometern. Der Verkehr musste einspurig an der Unfallstelle abgeleitet werden. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten nahmen etwa 2,5 Stunden in Anspruch. Der Schaden beträgt rund 8000 Euro. bed