Archivierter Artikel vom 07.11.2012, 10:57 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

FWG will Alternativtrasse in Bundesverkehrswegeplan aufnehmen

Die Freien Wähler Rhein-Hunsrück griffen in der jüngsten Sitzung des Kreistags noch einmal das Thema Alternativtrasse für die Bahn im Rheintal auf und stellten den Antrag, diese in den Bundesverkehrswegeplan und in den Landesentwicklungsplan V aufzunehmen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Der Antrag schloss auch den Auftrag an den Landrat ein, die Landesregierung nochmals aufzufordern, die von der Bahn ausgehenden Erschütterungen in den Orts- und Hanglagen umfassend zu messen und darauf hinzuwirken, dass Gutachten hierzu bis spätestens zum Jahresende 2012 dem Kreistag vorliegen.

Lesezeit: 2 Minuten