Rheinböllen

Frühmittelalterlicher Markt in Rheinböllen: Wikinger und Kelten trotzen dem Regen

„Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung“, sagt Nina Brose und blickt auf die dunkle Regenwolke, die drohend über ihrer Taverne im Hochwildschutzpark in Rheinböllen schwebt. Brose gehört zu Midgards Wanderern, einem Zusammenschluss von Menschen, die sich für das Leben der Kelten, Wikinger und Germanen interessieren. Drei Märkte pro Jahr organisiert die Gruppe: An diesem Wochenende ist sie zum ersten Mal im Tierpark zu Gast – zusammen mit rund 50 Standbetreibern und Lagergruppen.

Silke Bauer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net