St. Goar/Birkheim

Freispruch: "Inzestkaff" ist keine Beleidigung

Können sich die Bürger einer Stadt oder einer Gemeinde persönlich dadurch beleidigt fühlen, wenn jemand ihre Kommune mit Schimpfwörtern überzieht? Können wohl schon – aber ist damit auch letztlich juristisch der Tatbestand der individuellen Beleidigung oder der üblen Nachrede einzelner Personen gegenüber erfüllt?

Markus Lorenz Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net