Archivierter Artikel vom 21.05.2014, 15:51 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Förster beklagen: Wald wird immer öfter als Motocross-Strecke missbraucht

Quads und Motocrossfahrer halten sich immer häufiger in den waldreichen Gebieten im Hunsrück und am Mittelrhein auf. Ohne Rücksicht auf Fauna und Flora rasen sie durchs Gelände. Sie gefährden Erholung suchende Spaziergänger, vertreiben das Wild und fügen den Waldböden schwere Schäden zu. Alle drei Forstämter im Kreisgebiet berichten von entsprechenden Beschwerden seitens der Bevölkerung und der Jäger.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema