Archivierter Artikel vom 08.07.2020, 12:27 Uhr
Lautzenhausen

Flugreisende werden deutschlandweit in Bohr-Bussen getestet – Corona-Abstrich vor Abflug

Sechs zu Covid-19-Testlaboren umgebaute Reisebusse des Lautzenhausener Unternehmers Bohr kommen ab Freitag an deutschen Flughafenstandorten zum Einsatz. Jeweils zwei werden in Frankfurt und München stationiert, einer in Hamburg und einer in Düsseldorf. Sie sind dafür vorgesehen, Flugreisende zweier arabischer Fluggesellschaften vor dem Abflug auf Covid-19 zu testen. Erst wenn die Passagiere ein negatives Testergebnis vorlegen können, dürfen sie an Bord gehen.

Thomas Torkler Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net