Plus
Mittelrhein

Finanzmittel für Welterberegion beantragen: Programm „Regionalbudget“ fördert Projekte am Mittelrhein

radfahrer-auf-dem-rheinradweg-bei-trechtingshausen_maximilian-semsch-romantischer-rhein-tourimus-gmbh-cc-by-sa-40
Der Rheinradweg (EuroVelo 15) begleitet einen der größten Flüsse Europas von der Quelle in den Schweizer Alpen bis zu seiner Mündung in die Nordsee. Zwischen Bingen und Bacharach führt der Rheinradweg unmittelbar am Ufer entlang. Foto: Maximilian Semsch/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Welterbe Oberes Mittelrheintal unterstützt mit dem Förderprogramm „Regionalbudget“ kommunale Träger, ehrenamtliche Initiativen und Privatpersonen bei Kleinvorhaben bis 20.000 Euro netto Gesamtkosten. Bereits im Frühjahr wurde ein Förderaufruf gestartet. Da das Gesamtbudget allerdings nicht in voller Höhe ausgeschöpft wurde, stehen jetzt noch einmal 45.790 Euro zur Verfügung.

Lesezeit: 1 Minute
Seit dem Erstaufruf im Jahr 2019 konnte sich das Förderprogramm laut LAG in der Welterberegion fest etablieren, bisher seien bereits 49 Projekte erfolgreich unterstützt worden. Die Vielfalt des „Regionalbudgets“ werde laut Pressemitteilung der LAG durch die Bandbreite der bereits genehmigten Projekte aus dem Frühjahrsaufruf verdeutlicht. Wanderwege und Fahrradstation unterstützt Angefangen von der ...
Möchten Sie diesen Artikel lesen?
Wählen Sie hier Ihren Zugang
  • 4 Wochen für nur 99 Cent testen
  • ab dem zweiten Monat 9,99 €
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
E-Paper und
  • 4 Wochen gratis testen
  • ab dem zweiten Monat 37,- €
  • Zugriff auf das E-Paper
  • Zugriff auf tausende Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
Bereits Abonnent?

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oder finden Sie hier das passende Abo.

Anzeige

In diesem Jahr wurden bereits mehrere Projekte mit insgesamt 65 319,42 Euro gefördert

Aus dem ersten Aufruf dieses Jahres wurden durch die LAG folgende Projekte in einer Gesamthöhe von 65.319,42 Euro unterstützt:

1 Interessensgemeinschaft Dorfleben Trechtingshausen: Einrichtung eines Rastplatzes entlang des Rheinradweges. Anlage einer Trockenmauer, Baumpflanzungen, Sitzgelegenheiten; Förderung 50 Prozent, Fördersumme 3721,55 Euro.

2 Förderverein Kita Schatzkiste Trechtingshausen: Schrebergartenprojekt/Anschaffung einer Sanitäranlage und eines Gerätehäuschens für das Schrebergartenprojekt der Kita Schatzkiste, Förderung 75 Prozent, Fördersumme: 7822,50 Euro.

3 VG Hunsrück-Mittelrhein: Traumschleifchen Werlauer Pilz/Umsetzung eines Traumschleifchens im Umfeld von Werlau: Beschilderung, Rastplätze, Sitzgelegenheiten, Förderung 75 Prozent, Fördersumme 9462,23 Euro.

4 Stadt St. Goar: „Karl May in St. Goar – die Kriegskasse“ – Inszenierung und Veranstaltung szenischer Lesungen im Gründelbachtal zur dort verorteten Erzählung von Karl May. Förderung 75 Prozent, Fördersumme 4500 Euro.

5 Gemeinde Dachsenhausen: Einrichtung eines Mehrgenerationenraumes in Dachsenhausen. Küche, Sanitär, Heizung, Förderung 60 Prozent, Fördersumme 11.519,40 Euro.

6 Gemeinde Weiler bei Bingen: Anpflanzung von Laubbäumen und Gehölzen im kommunalen Straßenbereich, Förderung 60 Prozent, Fördersumme 10.690,75 Euro.

7 Gemeinde Damscheid: Erweiterung des Mehrgenerationenspielplatzes um Spielgeräte für ältere Kinder beziehungsweise die Installation einer Seilrutsche, Erdarbeiten, Versetzen von Fußballtoren, Förderung 60 Prozent, Fördersumme 7623 Euro.

8 Förderverein Freiwillige Feuerwehr Prath: Bau einer Multifunktionsgarage zur Unterbringung eines Mannschaftstransportfahrzeugs sowie eines Umkleideraumes für die Jugendfeuerwehr, Förderung 50 Prozent, Fördersumme 9980 Euro. red

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel