Boppard

Fangaktion in Boppard: Tierhilfe lässt herrenlose Katzen kastrieren

Katzenbesitzer der Stadt Boppard, deren Tiere Freigänger sind, sollten in den kommenden zwei Wochen ihre Vierbeiner besser im Haus lassen. Denn in der Zeit von Montag, 13., bis Freitag, 24. Januar, wird die Tierhilfe Rhein-Hunsrück erneut Lebendfallen aufstellen. Die gefangenen Katzen werden zu Tierärzten gebracht, dort kastriert und im Anschluss wieder freigelassen.

Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net