Archivierter Artikel vom 25.04.2018, 17:29 Uhr
Plus
Simmern

Fall Abuev quält sich weiter: Kreisrechtsausschuss ist gefragt

Im Fall des Simmerner Kirchenasyls wird die Kreisverwaltung keine „Abhilfe“ schaffen. Die Ausländerbehörde sieht keine Veranlassung, im Rahmen ihres Ermessensspielraums die Passpflicht im Streit um das Aufenthaltsrecht der Familie Abuev zu ersetzen. Damit dürfte der aus Tschetschenien stammende Ruslan Abuev mit seinen vier Kindern noch für längere Zeit im Kirchenasyl der evangelischen Kirchengemeinde Simmern bleiben – auf 30 Quadratmetern.

Von Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten