Archivierter Artikel vom 21.01.2018, 15:51 Uhr
Plus
Oberwesel

Entwicklung im Oberweseler Römerkrug: Leerstand ist bald Geschichte

Alte Häuser stecken oft voller Überraschungen. Das Hotel-Restaurant Römerkrug am Marktplatz von Oberwesel ist da keine Ausnahme. Monika Chmiel (51) und Matthieu Oudéa (53) haben schon einige Male gestaunt, was ein Gemäuer aus dem 18. Jahrhundert so alles zutage fördern kann. Etwa handgearbeitete Nägel, die noch aus der Bauzeit stammen müssen, oder alte Mauern aus Lehm und Stroh. Auch das Hochwasser birgt so seine Tücken, wie das Paar vor ein paar Tagen erstmals miterleben konnte. Aber der Reihe nach.

Lesezeit: 5 Minuten