Archivierter Artikel vom 03.09.2019, 16:44 Uhr
Plus
Kastellaun/Rhein-Hunsrück

Enorme Schäden: Klimawandel kostet Waldbesitzer Millionen

Dies sei keineswegs ein freudiger Termin, wiederholte Kastellauns Forstamtsleiter Michael Diemer immer wieder am Montagabend im Tivoli. Denn das, was er über den derzeitigen Zustand der heimischen Wälder zu berichten hatte, ließ keinen rosigen Blick in die Zukunft zu. Die Klimaschäden stellen für Forst, Kommunen und Waldbesitzer vielmehr eine betriebswirtschaftliche Katastrophe dar, wie Diemer es drastisch ausdrückte. Und das wird sich in den kommenden Jahren wohl auch nicht ändern. „Die forstbetriebliche Ergebnisverschlechterung schreitet voran“, ist der Forstamtsleiter sicher.

Von Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 4 Minuten
+ -1 weitere Artikel zum Thema